Sonntag, 31. Januar 2016

Fotobreze - Januar 2016

Mein derzeitiges Lesefieber (Neun Bücher innerhalb eines Monats ...) sorgt dafür, dass ich gerade nur eines will: Lesen. Denn wenn es läuft, dann läuft es. Oder so. Deswegen kommt mir dieser Blog-Eintrag gerade sehr ungelegen, man könnte in der Zeit auch lesen. Man könnte aber auch endlich mal eine Lesepause machen, um über die Bücher zu schreiben, die man liest. Ansonsten vergisst man das wieder. Vielleicht klappt das ja heute im Laufe des Tages. Die letzten Tage hat es nicht geklappt, obwohl ich zwei Tage Urlaub hatte. Faulenzer-Tage. Sollte man öfter mal machen. Der nächste Faulenzer-Tag steht auch schon im Kalender. 29.02. - damit ich am Tag davor die Oscars gucken kann. 


// Mein wunderschöner Regenbogen-Einhorn-Pancake ist wunderschön //
// Damit ist es offiziell: Gulasch und Spätzle kann ich echt gut kochen. ECHT GUT! //
// Bleibt mir weg mit Fasching, ich nehm die Krapfen einfach so //


// Kultur, Kinder! Kultur! //
// Jean Paul Gaultier öffnet den Kleiderschrank und wir gehen hin //


// Hier sehen Sie das beste Weihnachtsgeschenk (von mir an Herrn Gatsby) der Welt //
// Warum ich die Fotos nicht schon im Dezember gezeigt habe, weiß kein Mensch //
// Jedenfalls möchte ich in diesem Kino wohnen. Der Rest der Lego-Straße wäre aber auch nett //


// Herr Weidermann begrüßte mich kurzzeitig jeden Morgen an der S-Bahn (jetzt hängt da Werbung für einen Sex-Shop) // 
// Butter ist Liebe. Dinge, die eben auf Bürowänden stehen //
// Ich mag dieses Tonpapier sehr, weil ein Fuchs drauf ist. Prioritäten setzen kann ich! //


// Die Medienrubrik: //
// Kino-Zeit mit "The Revenant": Bitte gebt Leonardo DiCaprio keinen Oscar dafür, dass er im Schlamm rumkriecht. Reist zurück in die Vergangenheit und bügelt eure Fehler der letzten Jahre aus! //
// Netflix-Zeit mit "Making a Murderer": Ich bin fasziniert und entsetzt von der US-Justiz. Und muss endlich mal die letzten Folgen gucken //
// Buchhandels-Zeit mit Hugendubel: Die Labyrinth-Filiale am Marienplatz schließt, wird umgebaut und öffnet dann im Sommer 2017 wieder. Traurige Mitarbeiter standen herum und hatten Tränen in den Augen //


// Symbolfoto: Schnee //
// Das ist keine Maus, das ist Herr Dachs. Mit dem iPad kann ich jetzt malen. Voll praktisch //
// Was man so während seines Weihnachtsurlaubs macht // 

Kommentare:

Argolas hat gesagt…

Nachdem wir uns heute auch wieder an Gulasch versucht haben und irgendwie noch kein superduper Rezept gefunden haben: Rezept? :D

Marina hat gesagt…

Mein Rezept ist das hier:
http://www.chefkoch.de/rezepte/736011176204394/Ungarischer-Gulasch-Poerkoelt.html

Nur nehm ich weniger Knoblauch, weil ich kein Knoblauch mag ...
Es dauert zwar gefühlt hundert Stunden, aber gut Ding will Weile haben oder so.