Donnerstag, 1. Juli 2010

Heinrich Heine.

Herz, mein Herz, sei nicht beklommen
Und ertrage dein Geschick.
Neuer Frühling gibt zurück,
Was der Winter dir genommen.

Und wieviel ist dir geblieben!
Und wie schön ist noch die Welt!
Und, mein Herz, was dir gefällt,
Alles, alles darfst du lieben.


Ich mag dieses Gedicht gar sehr. Fast kann ich es auswendig. Dabei bin ich sonst nicht so der Gedichte-Möger. Hach. Große Liebe.

1 Kommentar:

In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Problemen beim Absenden der Kommentare. Sollte dein Kommentar nicht direkt sichtbar sein, versuche es noch einmal mit einem Google-Konto oder melde dich bei mir über das Kontaktformular.