Donnerstag, 8. November 2007

Du bist immer dann am Besten, wenn es dir eigentlich egal ist

Ja, liebe Alle.

Ich habe es getan.Gestern kaufte ich mir eine Pizzaschachtel. :ugly:


Sorry. Der musste sein. Es ist dämlich, ne.


Also. Nochmal von vorne.

Gestern kaufte ich mir, nach langem Warten (:ugly:) und langem Zögern (OMG, schon am Freitag hätte ich es mir kaufen können!!!) das neue Ärzte-Album "Jazz ist anders".




Und es ist wirklich ein Pizzakarton und es sieht sehr allerliebst aus und die CD sieht aus wie eine Pizza und die Bonus-CD wie eine Tomate und noch ein 'und' sieht dumm aus. :ugly:

Bis jetzt habe ich nur einmal reingehört (Ok, 'reingehört' trifft es nicht ganz. Ich hab jedes Lied ganz gehört, nebenbei aber gelesen, deswegen konnte ich mich nicht auf jedes Lied einzeln konzentrieren und so) und ich finde es bis jetzt sehr grandios. :herzchen:

Weil.

Selbstironie und so.

Die CD hat keinen Kopierschutz (OMG!) und ein Lied heißt "Tu das nicht", indem geht es darum, dass man bitte nicht Musik illegal runterladen soll. :herzchen: Es klingt sehr spontan gesungen. *kicher*

Dann.

Das Lied über den netten Vampir, weil Der Graf war ja gestern und so.

Junge ist Liebe weil pubertäre Anfälle.

Niedliche Liebeslied.

Deine Freundin wäre mir zu anstrengend. Hach.

Du wirst immer seine Mätresse sein. *schluchz*

Und natürlich das Lied vom Scheitern, von welchem ich den Titel geklaut habe, weil es so wahr ist und überhaupt.
Fangirlmäßig habe ich gestern noch Bildchen in mein Kalenderhausaufgabenheft eingeklebt. Und es sieht guuuut aus. :ugly:

Ich möchte lieber nicht wissen wie alt BelaFarinRod sind.

Nicht dass ich wieder in meinem "Ältere Männer!Liebe" Psychodings bestätigt werde.
Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass ich nun sehr gerne zum Augsburgkonzert der Ärzte gehen möchte (Bruderherz????) und ich nun in die Arbeit muss. Wo gestern ein Kollege meinte, letztes Jahr hatte er zu Weihnachten eine Kundin, die Bücher "Von den Ärzten" gesucht hatte und er wollte sie schon in die Medizinabteilung schicken, als plötzlich andere Kollegen anfingen zu lachen.

:smirk:


Die Ärzte stehen in unserer Bibliografie bei Pop-Gruppen ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen