Montag, 7. April 2008

Zack die Bohne in den Norden


Boys ... Girls are back in town. Und ich finde mich sehr schlau, wenn ich einen Tag mehr Urlaub nehme, weil. Erholung! Bis 11 Uhr schlafen! Faul herumsitzen. Klamotten kaufen, aber das ist nicht wirklich sinnvoll, ich sollte es lassen. Und warum musste heute dieser phöse Conley's Katalog kommen? Und warum habe ich jetzt das Bedürfnis mir ein neues Handy zu kaufen? Es ist rot und mit floralem (!!!) Muster und überhaupt. Nächste Woche. Bei Penny. Wenn ich es nicht vergesse ...
Doch kommen wir nun zu den Dingen, die wirklich wichtig sind.

Das Wochenende am Silbersee


Weil EDEN-Treffen regeln. Weil es Zeit dafür wurde. Weil das letzte Ewigkeiten her ist und überhaupt.
Donnerstag. Eine Zugfahrt, die ist lustig, eine Zugfahrt, die ist schön. Auch wenn es "nur" IC war, ich war froh, dass der Zug in Augsburg schon am Gleis stand und ich nicht 20 Minuten dämlichst warten musste. Musste ich zwar trotzdem, aber. Dämlicherweise setzte ich mich - unschuldig-verplant-gedankenverloren - einfach irgendwo hin und erst später bemerkte ich, dass natürlich mein Sitz reserviert ist. Meh. Gut. Erst ab Fulda (Die mit den Glastüren) aber trotzdem. In Fulda stand ich auf, versteckte mich auf dem Gang und wartete. Kassel-Wilhelshöhe war ja eh gleich die nächste Haltestelle. Trotzdem. Ich bin viel zu nett. Denn dann sah ich vom Gang aus, dass da gar niemand kam ... warum nur bin ich immer so nett???
Nichts gegen - Moment - Kassel-Wilhelshöhe, aber mir ist laaangweilig. Ist doch etwas nervig 30 Minuten auf einen Anschlusszug zu warten. Besonders wenn man als Kontrollfreak die ganze Zeit Gleis, Uhrzeit, Zugnummer vergleicht und gleichzeitig kontrolliert ob Geldbeutel, Fahrkarte, Handy noch da sind. Könnte das bitte irgendwer abstellen?
Soviel sagt das Hausaufgabenkalendertagebuch-Buch dazu. Und ja, man konnte es abstellen, denn nach vier S-Bahnen kam dann endlich auch mal mein Regionalexpress und fuhr nach Wabern. Welches ich immer falsch ausgesprochen habe. Waaaaaabern heißt es, mein liebes Kind!
Und Waaaabern kriegt gerade einen neuen Bahnhof was mir das nette Baustellenschild mitteilte, welches ich während der Wartezeit las. Denn mein grandioses Abholkommando mit rotem Teppich, Blaskapelle und bunten Luftballonen war noch nicht da. Meeeeh.
Feriendorf. Ja, nee. Wie Feriendörfer eben so sind. Nur hatte man dieses Mal nicht das starke Bedürfnis Tine Wittler zu rufen. Yay.
Aber!
Was lernten wir über Umweltschutz??? Wie war das mit Häuser isolieren? Das sagt doch sogar der LEW-Hamster UND der LEW-Dackel (Zugluftdackel! Gegen die Diskriminierung von echten Dackeln!!!)! Holz ist phöse. Holz ist dünn. Holz führt dazu, dass man mehrere Bettdecken braucht und die Heizung sehr, sehr hochstellt, obwohl es sinnfrei ist, wenn es durch das Fenster zieht. Egal. Wir sind nicht erfroren, es ist nur etwas was ich mal erwähnen wollte um diesen Text etwas länger zu gestalten.
Weil Mehdchen und überhaupt sahen wir uns Germanys Next Topmodel an. Natürlich habe ich es nicht geschafft die Folge vom letzten Donnerstag zu sehen und so war ich vollkommen ahnungslos und so. Aber! Zack die Bohne! Gina-Lisa ist herzig, ihre Busenfreundin hat keinen Bauch (Kind, was redest du dir da nur ein? Geh zum Psychologen, bitte!) und überhaupt. Alles wie immer, nur viel schlimmer. Hach. Natürlich haben sie die endgültige Entscheidung nicht gebracht und natürlich muss ich diesen Donnerstag bis 20 Uhr arbeiten, was heißt ich kann die Entscheidung wer von den beiden Busenfreundinnen rausfliegt nicht sehen. ARGH! Nervenzusammenbruch. So kann ich nicht arbeiten. Ist es freakig wenn ich mir einen SMS-Newsletter wünsche? Möchte mir jemand am Donnerstag eine SMS schreiben? Please???
Wir lernen: Ja, wir können bis 4 Uhr morgens herumsitzen und über Pärchendinge sprechen. Krank, ist aber so.
Nächster Morgen. Freitag, nee. Geweckt durch Geräusche in Küche. Und wieder lernen wir, warum Holz als Baustoff dumm ist. Dünne Wände ...
Weil cool und so suchen wir mal wieder Einkaufsmöglichkeiten. Und ... es wird wieder ein EDEKA! Dieses Mal nicht in einer Scheune. Konnten uns zurückhalten und kauften keine "Der-Bergpfarrer-Schmacht-Kitsch-Rosamunde-Pilcher-Alte-Oma-Liebesromane". Hallo?? Der Bergpfarrer? Da war doch was!
Ausflug zum Silbersee. Fotoshooting. Weil geprägt und so. Spielplätze! Hach. Bespaßt! Bespaßt!
Mehdchengespräche. EDEN-Gespräche. Das interessiert niemanden, der es nicht kennt. Aber es macht sehr viel Spaß Drogenkarrieren zu planen ...
Und die WG wird angsteinflössend.
Ansonsten. Herumsitzing. Raclette. Bis halb fünf herumsitzen und über Dinge sprechen.
"Marina, wir schlafen jetzt wirklich! ... Und dann und überhaupt und sowieso!"
Nächster Morgen. Samstag, nee.
Wenn man bis fast 15 Uhr beim "Frühstück" sitzt ... was macht man dann noch den Rest des Tages? Richtig!
KINO!!!
Und zwar "Step up to the street". Muss vorher noch erwähnen, dass ich ja eigentlich absolut gar nicht der HipHop-Dance-Fan bin.
ABER!
Dancebattle!
Gutaussehender Direktor. (Darf ich nachsitzen? Darf ich? Darf ich?)
Menschen, bei denen Sportkleidung gut aussieht.
Fette Beats!
Der kleine niedliche Junge, mit dem Lockenkopf. Ich will den Klingelton! Ich will auch so auf der Treppe abdancen!
"Wir sind hier nicht bei Highschool Musical!"Regen! Asphalt!
Hach, hach, hach.
Ein Film, den ich wahrscheinlich nie angeguckt habe. Doch jetzt habe ich das Bedüfnis den ersten Teil anzugucken.
Dafür hatten wir alle nach Kino das Bedürfnis rumzudancen. Fette Beats!
Kranke Idee:
Beim 10-Jahre-Forum-Treffen treten wir auf mit unseren fetten Beats, tarnen uns aber als Kreistanzgruppe.
Gewandungen.
Flöte.
Licht geht aus.
Fette Beats!
HipHop-Dance!
Das ist krank und sehr skurill. Machen wir das? Bitte???
Danach Pizzaholing. Die arme Bedienung hat wegen uns anscheinend Ärger bekommen weil wir nicht telefonisch bestellt haben ... arme Bedienung. *patpat*
Eigentlich sollte man es verschweigen, weil peinlich, aber eigentlich muss ich es schreiben. Weil.
Wir sind im Besitz von zwei TomToms ... beide TomToms lagen im Ferienhaus ... eigentlich wollten wir schneller im Ferienhaus sein wegen der Pizza und so. Natürlich haben wir uns verfahren ... dum.
Szenenhopping bei Zusammen ist man weniger allein. Muss Film mal ganz angucken. Herzlich-niedlicher Jonathan. :ugly:
Und als bösarigen Abschluss: Singstar! War sehr froh, dass ich die meisten Lieder, Texte, Melodien kann. Sehr großer Vorteil. Und war sehr, sehr lustig. Laut Stina war "Denkmal" am ... schönsten trifft es wohl nicht ganz, am erträglichsten. Das passt wohl besser. Hach. War toll. Vielen lieben Dank, Bruderherz, dass ich die Playstation mitnehmen durfte.

Und wenn wir schon bei Danksagungen sind:
Danke Mädels. Erwähnte ich eigentlich schon mal wie grandios toll ihr seid? Ohne Scheiß. Zack die Bohne! Die Welt ist ungerecht, warum wohnt ihr alle so weit weg? *emo*
Dinge, die mir noch spontan einfallen:
Der Putzplan für die WG!
Hasenschläppchen für Eva!
Explosion-Jake. :ugly: "Was passiert wohl wenn man das mit dem hier mischt???" *kaboom*
Grundriss für das Haus. Zimmerverteilung. "Wir brauchen noch ein Bad!"


Hach. Schee wars mal wieder. Ich bin jetzt stolze Besitzerin eines rosaroten Glitzer-Duschgel mit Prinzessinnenkrönchen, wir hatten Blümchendeko, Emma the third hat ein neues Zuhause und überhaupt.

Fette Beat! *bounce*
Immer wieder und überhaupt. Wann ist der nächste Termin? :smirk:
Zack die Bohne!

Kommentare:

  1. Ich finde, besser kann man das alles nicht zusammenfassen. *rofl*

    Represent, chica! *bounce*

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Das Video gibt es heute schon nicht mehr. Wegen Copyright-Beschwerde. Wow.

    AntwortenLöschen
  3. Meh, dann nehmen wir den Link eben wieder raus.

    MEH!!!

    AntwortenLöschen
  4. Der Text ist mal wieder so ... passend. *bounce* Will nächstes Treffen. Jetzt.

    AntwortenLöschen

In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Problemen beim Absenden der Kommentare. Sollte dein Kommentar nicht direkt sichtbar sein, versuche es noch einmal mit einem Google-Konto oder melde dich bei mir über das Kontaktformular.