Montag, 14. April 2008

You spent the evening unpacking books from boxes


Kinder! Kinder! Ich wünsche einen schönen Tag in diese Woche und - woher bitte kommt diese schreckliche gute Laune?
Muss wohl an dem sympathisch-netten jungen (*hust*) Mann liegen, der sich charmant hinter dem Flipchartboard versteckt. Hach.

Ich hoffe ich werde nicht verklagt, weil ich Betreff geklaut habe von Nachricht von Lieblingsaushilfskollege weil wegen und überhaupt! Boxes! Muss man nicht verstehen, ich möchte nur einmal erwähnen, dass meine Fingernagelwachsaktion sehr gut läuft. Zu gut. Mir sind schon drei (DREI!!!) Fingernägel abgebrochen. Mehdchenprobleme! Mehdchenprobleme! Daran muss ich mich noch gewöhnen. Aber es sieht sehr herzallerliebst aus und ich werde Fotos machen wenn ich einmal dazu komme meine herzallerliebste Mutter zu überreden mir die Fingernägel zu lackieren. Emo-mäßig in schwarz, weil! Man muss die Chance mal nutzen wenn ich lange Fingernägel habe. Okay. Lang ist relativ. Für normale Menschen ist das wahrscheinlich eine sehr kurze Länge (Wortwitz!), aber für mich! Rekord! Und überhaupt! Ich liebe Bitterstoffe!
Zurück zu den Boxes.
Seitdem ich im MA ... darf keine Abkürzungen verwenden. Nochmal.
Seitdem ich im Modernen Antiquariat bin, darf ich a.) sehr viele tolle Etiketten mit der Hand schreiben, was sehr viel Spaß macht, auch wenn ich nach dem 500sten 2,- Etikett ich keine 2er mehr sehen kann und b.) Bücher aus dem Keller-of-Doom holen von was ich sehr dreckige Hände bekomme und wobei ich mir regelmäßig Fingernägel abreiße (!!!) und auf Kartons rumkraxeln darf, was mit Ballerinas eher dum ist. Kinder, sag ich immer, Kinder zieht zur Arbeit Chucks an!

Lustige Geschichten aus der Arbeit:
Kleines niedliches männliches blondes Kind mit Mami in der Esoterikabteilung. Meine Wenigkeit steht an der Kasse und beobachtet kleines niedliches männliches blondes Kind (nennen wir es aus Kurzheitsgründen KNMB - Knöblchen!*kicher*). Knöblchen darf laut Mami "auf den großen roten Sessel" sitzen. Yay! Nur läuft Knöblchen dann weg. Mami ist etwas genervt, guckt aber weiter vollkommen fasziniert Tarotbücher an. Knöblchen entdeckt plötzlich Werbetraubenzucker, hübsch arangiert in einem Teller in Greifhöhe. Knöblchen sieht sich skeptisch um. Wird er etwa beobachtet? Oh ja! Von dieser komischen Tante an der Kasse. Knöblichen hält Werbetraubenzucker hoch, guckt mich mit großen Knöblchen-Augen an, die liebe Tante an der Kasse kann gar nicht anders und nickt. Nimms, Kind, nimms! Du musst ja noch wachsen. Knöblchen lacht von einem Ohr zum anderen, freut sich wie noch was und rennt zurück zu Tarot-Mami.

Hach. Kleine Kinder. Sind sie nicht süß? Kleine Nachbarin war letztens auch wieder hier und hach, langsam macht sie echt tolle Fortschritte. Sie kann sich jetzt drehen! Und macht lustige Geräusche! Und kriegt zwei Zähne! Hach, hach, hach. Hab ich eigentlich jemals das Foto von Klein-Nachbarin und mir umhergezeigt? Nicht? Zum Glück ... Ich kann keine kleinen Kinder halten. Verkrampfung und so.
Noch fünf (sind es fünf?) Tage bis zum Heldenkonzert. Große Vorfreude. Dein Haustier ist froh, denn es weiß du bist so und so.
Der Holzfäller meint (vollkomme aus dem Zusammenhang gerissen) ich soll mir keinen Pulli holen - ich soll erfrieren! Gott, ich kann so böse sein, nicht wahr? Tut mir leid. Mir fällt mir leider gerade nichts mehr ein worüber ich schreiben kann, außer. Und das lassen wir lieber. Oder möchten die Menschen wirklich Zeuge einer Emo-Phase werden?
Okay, ganz kurz. Warum bin ich trotz wunderschönen Wetter, trotz allerliebster Freunde, trotz allerliebsten Holzfäller und überhaupt und sowieso alles wunderbar, jedenfalls, warum bin bzw. war ich trotzdem so extremst Mr. Darcy-Grummelig? Schrecklichst. Glücklicherweise war ich noch nicht soweit, dass ich in der Ecke saß und Gedichte schrieb.
Wenn ich schon Mr. Darcy erwähne, sollte ich noch erwähnen, dass ich nun endlich die BBC-Version von Stolz und Vorurteil angeguckt habe und Darcy-Colin-Firth ist very, very, grummelig. Aber herzig-grummelig.
*grummelig* Ich liebe Sie, wollen Sie mich heiraten, aber ich will Sie gar nicht lieben! *grummelig*
Ist er nicht süß?
Und wenn ich schon erwähne, dass ich die BBC-Version geguckt habe, sollte ich auch erwähnen, dass ich mich nun für ein Filmgeschichts-Hausarbeitsthema entschieden habe.
*trommelwirbel*
Sofia Coppola.
Nein, nicht Stolz und Vorurteil. Der Film ist toll und überhaupt, aber. Sofia Coppola ist Liebe und Kirsten Dunst! Und Marie Antoinette! Und überhaupt. Ich sah mir gestern die Specials davon an! MTV Cribs! Durchs Schloss! Extremst cool.
Das hier ist der Spiegelsaal - der hat eigentlich keinen wirklichen Zweck. Ich laufe nur durch und bewundere mich in den vielen Spiegeln ...Yo, Alda!
Nun ja. Noch sechs Wochen bis zum nächsten Schulblock. Leichte Panik? Wir doch nicht ... *im.kreis.renn*
Also falls jemand zufällig Dinge über Sofia Coppola, Lost in Translation (den sollte ich noch angucken, ne), Marie Antoinette und/oder Virgin Suicides hat/findet/suchen möchte - immer her damit! Ewige Dankbarkeit und so.

Okay, okay. Das sollte reichen.
Muss schlafen. Bin müde. Schlaf ist zwar überbewertet, aber. Schlaft gut, Kinder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Problemen beim Absenden der Kommentare. Sollte dein Kommentar nicht direkt sichtbar sein, versuche es noch einmal mit einem Google-Konto oder melde dich bei mir über das Kontaktformular.