Donnerstag, 5. Juli 2018

Das Dicke-Bücher-Camp


Die schönsten Ideen sind spontane Ideen. Anfang dieser Woche saß ich mal wieder ratlos vor dem Bücherregal und suchte ein Buch für das Treffen des Buchclubs. Dabei stolperten meine Augen immer wieder über die vielen dicken Bücher, die in meinem Bücherregal mit den ungelesenen Bücher stehen. Ein Trauerspiel, welches ich direkt in einer Instagram Story der Öffentlichkeit mitteilen musste.


Am darauffolgenden Morgen erwachte ich und hatte mehrere Nachrichten in meinem Postfach, in denen mir Menschen ihre Zustimmung ausgedrückt haben. Dicke Bücher – die Ziegelsteine in unseren Bücherregalen. Sie nehmen viel Platz weg. Sie drücken mit ihrem Gewicht auf unser schlechtes Gewissen.

Und wie so oft entstand beim Zähneputzen in meinem Kopf eine Idee. Warum nicht die Sommermonate bewusst dafür nutzen, dicke Bücher zu lesen?

Das Dicke-Bücher-Camp öffnete seine Pforten. 

Unter dem Hashtag #dickebüchercamp teilen immer mehr Leser ihre Bücherstapel voller dicker Bücher, die im Sommer gelesen werden sollen.

Und ich freue mich, wenn das Dicke-Bücher-Camp noch weiter wächst! Ihr wollt mitmachen! Yay! Dann durchstöbert einfach einmal euer Bücherregal nach dicken Büchern (die selbstgetroffene Definition: mehr als 500 Seiten) und fangt einfach zu lesen an! Lasst euch nicht abhalten vom Umfang, vom Gewicht, von den Ausreden, man könnte in der Zeit ja auch viele dünnere Bücher lesen. Lest einfach! Der Juli und der August gehören den dicken Büchern!

Ich selbst habe mich vorerst für "4 3 2 1" von Paul Auster entschieden. 1259 Seiten warten auf mich. Wirklich kein Buch für die S-Bahn-Fahrt, aber sicherlich für zahlreiche lesenwerte Stunden auf der Couch! 

Ihr sucht noch nach Inspiration?


Und unter dem Hashtag #dickebüchercamp findet man großartige Anregungen für die eigene Lektüre. Außerdem kann man so vielleicht auch direkt einen Lesepartner entdecken, der dasselbe dicke Buch liest. Motivationsschübe inklusive!

Seid ihr mit dabei? An welches dicke Buch traut ihr euch ran? Postet auch gerne Links zu euren Beiträge zum Dicke-Bücher-Camp in den Kommentaren!

Ein Update! 
Verrückte Ideen kann man immer noch ein wenig verrückter gestalten. Und so kam es dazu, dass ich ein offizielles Logo für das Dicke-Bücher-Camp erstellt habe. Yay! Wer möchte, darf das Logo gerne nutzen, ein Hinweis auf diese Aktion wäre dabei sehr nett.

Das Logo zum Dicke-Bücher-Camp

Ich habe die Gelegenheit direkt genutzt und mir das Logo auf ein T-Shirt drucken lassen. Ging sehr fix bei Spreadshirt und erfreut mich gar sehr.


Kommentare:

  1. Hallo,

    das ist eine sehr gute Idee! Ich habe mir jetzt mal ein paar Bücher mit 500+ Seiten herausgesucht, mal schauen, wie viele davon ich tatsächlich schaffen werde:

    Meine Leseplanung für den Sommer

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mikka! Freut mich, dass du mit dabei bist! Ich bin gespannt, wie viele Seiten es insgesamt bei dir dann im Dicke-Bücher-Camp werden! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Idee super, und der Sommer ist die perfekte Zeit für so ein Projekt. Hoffe, ich schaffe mehr als eines ...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Marina,

    ich hatte das ja schon mal auf Instagram kommuniziert, aber ich möchte es dir hier nochmal sagen - ich fand die Idee und Aktion total großartig von dir! Ich habe zwar aufgrund von Klausuren und Urlaub nur ein Buch geschafft, aber ich hoffe sehr, das Dicke Bücher Camp geht irgendwann in eine zweite Runde :)

    Alles Liebe, Ela

    AntwortenLöschen