Dienstag, 1. Januar 2019

Bücherliste 2018.


Das sind sie also. Die Bücher, die ich 2018 gelesen habe. Jedenfalls der größte Teil davon. Es fehlen Bücher, die ich aus der Bibliothek ausgeliehen oder in der Zwischenzeit in (hoffentlich) gute Hände weitergegeben habe. 86 Bücher waren es insgesamt. Macht 1,65 Bücher pro Woche. Oder 0,23 Bücher pro Tag. Und damit 4 Bücher mehr als 2017. Weiterhin fehlen ein paar Bücher zu den 100 gelesenen Büchern. Eine Zahl, die weiter im Raum schwebt, einfach nur, weil ich sie hübsch finde und das gerne mal erreichen würde. Aber ohne Druck. 

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke von Joachim Meyerhoff, Die letzten Tage des Patriarchats von Margarete Stokowski, Mein italienischer Vater von Anika Landsteiner, Töchter von Lucy Fricke und 4 3 2 1 von Paul Auster.

Gerade in der zweiten Jahreshälfte habe ich einige Sachbücher gelesen (lustiger- und ungeplanterweise immer im Wechsel mit einem belletristischen Titel), die wirklich sehr lehrreich waren (Eine kurze Geschichte der Menschheit, Das Café der Existenzialisten, etc.). Das ist auf jeden Fall eine Entwicklung, die sich auch 2019 gerne fortsetzen darf (ehrlicherweise steht eine intensive Lektüre von Camus und Beauvoir schon auf meinem Plan). Und ich nehme mir fest vor, Bücher schneller abzubrechen, wenn sie mich nicht ansprechen. 

Hier nun also die 86 gelesenen Titel. Falls sich wer für eine kurze Meinungsäußerung zu einem der Bücher interessiert, muss er die Hand heben.


Autor Titel
1. Ruth Ware Woman in cabin 10
2. Cynan Jones  Graben
3. Omar El Akkad  American War
4. Marc-Uwe Kling  Qualityland
5. Édouard Louis  Im Herzen der Gewalt
6. Niah Finnik  Fuchsteufelsstill
7. Affinity Konar Mischling
8. Nell Leyshon  Die Farbe von Milch
9. Stephan Porombka  Es ist Liebe
10. Laura Kneidl  Berühre mich. Nicht.
11. Laura Kneidl  Verliere mich. Nicht.
12. Mona Kasten Save me
13. Joachim Meyerhoff Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
14. Ilija Trojanow  Der Weltensammler
15. Mareike Fallwickl  Dunkelgrün fast schwarz
16. Stanislaw Lem  Solaris
17. Karen M. McManus  One of us is lying
18. Jacqueline Woodson  Ein anderes Brooklyn
19. Benjamin von Stuckrad-Barre Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen
20. Vanessa Montfort  Frauen, die Blumen kaufen
21. Susan Sontag Notes on Camp
22. David Prudhomme  Rein in die Fluten
23. Kathrin Weßling Super und dir?
24. Isabell Prophet Die Entdeckung des Glücks
25. Sibylle Berg Wunderbare Jahre
26. Garth Greenwell  Was zu dir gehört
27. Barbara Bleisch  Warum wir unseren Eltern nichts schulden
28. Albert Camus Der Fremde
29. Gion Capeder  Superman
30. Toni Morrison  Gott, hilf dem Kind
31. Wendell Berry  Why I Am Not Going to Buy a Computer 
32. Henry James  Die Europäer
33. Hubert Fräulein-Rühr-Mich-Nicht-An
34. Emma Glass  Peach
35. James M. Barrie  Peter Pan
36. Liv Strömquist  Der Ursprung der Welt
37. Lucy Fricke  Töchter
38. Sarah Elise Bischof  Panthertage
39. Laurie Penny Unsagbare Dinge
40. Rasha Khayat  Weil wir längst woanders sind
41. Camus/Uli Aumüller Der Fremde
42. Isabel Kreitz  Rohrkrepierer
43. Hubert Schönheit
44. Arne Jysch  Der nasse Fisch
45. Ernest Hemingway Paris - Ein Fest fürs Leben
46. Elena Ferrante Meine geniale Freundin
47. Jaron Lanier Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst
48. Paul Auster 4 3 2 1
49. Virginia Woolf Orlando
50. Didi Drobna Als die Kirche den Fluss überquerte
51. Thomas Bernhard Alte Meister
52. Susan Sontag The Doors und Dostojewski
53. Truman Capote The Duke in His Domain
54. George Saunders Lincoln im Bardo
55. Andy Warhol Fame
56. Alexander Schimmelbusch Hochdeutschland
57. Katja Klengel Girlsplaining
58. Inger-Maria Mahlke Archipel
59. Benoîte Groult Salz auf unserer Haut
60. Max Czollek Desintegriert euch!
61. Beka Adamaschwili Besteller
62. Volker Weidermann Träumer - Als die Dichter die Macht übernahmen
63. Meg Wolitzer Das weibliche Prinzip
64. Benedict Wells Die Wahrheit über das Lügen
65. Anika Landsteiner Mein italienischer Vater
66. Maxim Biller Sechs Koffer
67. Oguz Atay Die Haltlosen
68. Margarete Stokowski  Die letzten Tage des Patriarchats
69. Yuval Noah Harari  Eine kurze Geschichte der Menschheit
70. Peter Stamm  Agnes
71. Daniel Kehlmann  Tyll
72. Shirley Jackson The Haunting of Hill House
73. Joachim Meyerhoff Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
74. Jardine Libaire  Uns gehört die Nacht
75. Joan Didion  Süden und Westen
76. Susan Hawthorne  Bibliodiversität
77. Tillie Walden Pirouetten
78. Carolin Emcke Gegen den Hass
79. Joachim Meyerhoff Die Zweisamkeit der Einzelgänger
80. Gabriel Tallent Mein Ein und Alles
81. Maria Anna Schwarzberg We are proud to be Sensibelchen
82. Heinz Strunk Das Teemännchen
83. Kelly Oram Cinder & Ella
84. Sarah Bakewell Das Café der Existenzialisten
85. Leïla Slimani Dann schlaf auch du
86. Jessa Crispin  Warum ich keine Feministin bin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen