Montag, 1. Juli 2019

Das Dicke-Bücher-Camp 2019


Im vergangenen Jahr ist das Dicke-Bücher-Camp als spontane Idee während des Zähneputzens entstanden und hat sich schnell zu einer famosen Bewegung entwickelt. Über 400 Beiträge sind 2018 bei Instagram unter dem Hashtag entstanden. Nachdem das Dicke-Bücher-Camp Ende August 2018 seine Pforten geschlossen hat, wurde ich immer wieder gefragt, ob es eine Wiederholung geben würde.

Selbstverständlich!

Im vergangenen Sommer hatte ich so viel Spaß mit all den dicken Büchern, die ihr gelesen und empfohlen habt, ich hibble selbst seit einigen Wochen fieberhaft dem Juli entgegen.

Nun ist es soweit.

Vom 01.07.2019 bis 31.08.2019 läuft das Dicke-Bücher-Camp und ihr könnt alle mit dabei sein. Wie schon im vergangenen Jahr gilt: Das ist kein Wettbewerb, es gibt keine Regeln, lest einfach dicke Bücher (die selbstauferlegte Definition sagt, das Buch sollte mehr als 500 Seiten haben).

Ihr wollt mit dabei sein? Dann schnappt euch ein dickes Buch und lest. Keine Ausrede, das Buch wäre zu schwer zum Mitnehmen oder würde zu viel Zeit fressen. Jetzt ist die perfekte Zeit! 

Postet eure Bücher, eure Lesefortschritte, euren Muskelkater mit dem Hashtag #dickebüchercamp bei Instagram und Twitter, stöbert durch die Beiträge anderer Leser*innen und entdeckt dabei ganz groß-artige neue Bücher.

Als Camp-Leiterin habe ich sehr lange überlegt, was ich denn in diesem Jahr lesen will. Am Ende standen acht dicke Bücher mit insgesamt mehr als 5.750 Seiten zur Auswahl. Schlussendlich habe ich mich für diese Bücher entschieden:

"Die Wohlgesinnten" von Jonathan Littell. Das Buch steht seit 2009 in meinem Bücherregal, ich habe es mir zum Abschluss meiner Buchhändler-Ausbildung gekauft und auch mal reingelesen. Aber weit bin ich nicht gekommen. Das Dicke-Bücher-Camp ist nun eine sehr gute Gelegenheit das zu ändern. Über 1300 Seiten sind zwar eine Ansage, aber hey. Warum einfach, wenn es auch schwer sein kann?

"Jeder stirbt für sich allein" von Hans Fallada. Bisher habe ich noch nichts von Hans Fallada gelesen, das soll sich nun aber endlich ändern, nachdem Mia von Paper and Poetry schon lange von ihm schwärmt. 

"Fräulein Nettes kurzer Sommer" von Karen Duve. Zum Ausgleich für die anderen Bücher mal was kürzeres mit nur 580 Seiten und der Hoffnung, mehr über Annette von Droste-Hülshoff zu erfahren.

"Jonathan Strange & Mr. Norrell" von Susanna Clarke. Das Buch steht seit Jahren anklagend im Regal der ungelesenen Bücher. Die Serie zum Buch mochte ich sehr und Herr Gatsby ist großer Befürworter dieser Lektüre. 

Vier Bücher sind für acht Wochen wahrscheinlich etwas arg ambitioniert (im letzten Jahr habe ich zwei Bücher geschafft), aber es handelt sich hierbei auch erstmal nur um eine Vorauswahl. Unter Druck kann ich eh nicht lesen, also lass ich mich einfach durch die Seiten treiben und freue mich außerdem viel, viel mehr über all die Bücher, die ich durchs Dicke-Bücher-Camp entdecken werde.

Gewinnspiel-Zeit

Als kleines Dankeschön für die überwältigende Resonanz aus dem letzten Jahr habe ich mir noch etwas Besonderes einfallen lassen. Das Logo zum Dicke-Bücher-Camp habe ich auf Sticker drucken lassen, die ihr nun gewinnen könnt. Wie? Postet einfach einen Beitrag mit dem Hashtag #dickebüchercamp bei Instagram oder Twitter und schon seid ihr im Lostopf. Jeden Sonntag ziehe ich 5 hoffentlich sehr glückliche Gewinner*innen, die ein Stickerpaket bestehend aus 5 Stickern erhalten. Für noch mehr Dicke-Bücher-Camp-Liebe!

Rechtliche Hinweise zu Gewinnspiel:

- Um an diesem Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr über 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben
- Teilnahmebedingung ist das Posten eines öffentlichen Beitrages bei Twitter oder Instagram mit dem Hashtag #dickebüchercamp
- Das Gewinnspiel endet am 01.09.2019
- Im Zeitraum vom 01.07.2019 bis 01.09.2019 werden jeden Sonntag fünf Gewinner*innen gezogen, die ein Stickerpaket bestehend aus 5 "Dicke-Bücher-Camp"-Stickern erhalten
- Die Gewinner*innen werden bei Instagram bekannt gegeben
- Eine Barauszahlung ist nicht möglich
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Kommentare:

  1. Oh, was für eine schöne Idee!
    Homo Deus liegt auch auf meinem SuB. Unbedingt wollte ich es haben. Ein Haufen Geld hat es gekostet und da steht es noch immer. Inzwischen gibt es das als TB.
    Und bei "Die Sieben Schwestern" will ich auch endlich weiter lesen.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, das kommt mir bekannt vor. "Die Wohlgesinnten" ist wohl das teuerste Buch, das ich mir jemals gekauft habe und wie man sieht, liegt es immer noch unangetastet im Regal. Der Schwabe im mir schimpft ganz laut!
      Ich hoffe, bei dir läuft es mit den dicken Büchern ganz rund!

      Löschen