Freitag, 7. August 2020

Das Dicke-Bücher-Camp 2020: Bücher von meiner Merkliste mit über 500 Seiten

Der zweite Monat im Dicke-Bücher-Camp 2020 ist eingeläutet, ich hänge weiterhin zwischen den Seiten bei "Der Distelfink" von Donna Tartt und möglicherweise habe ich mir mit dem dritten Band von "Die Spiegelreisende" nochmal einen würdigen Kandidaten fürs Dicke-Bücher-Camp gekauft. Ich würde aber nicht darauf wetten, dass ich das Buch im Laufe des Augusts lese. Schließlich gibt es noch zwei andere Bücher, die auf ihren Auftritt warten.

Was mir ja besonders am Dicke-Bücher-Camp gefällt, ist die wahnsinnige Bandbreite an Inspiration, die man bekommt, wenn man mal bei Instagram durch den Hashtag scrollt. Wenn ihr von einem Buch erzählt und davon schwärmt, landet das ein oder andere Exemplar auf meiner Merkliste. Wunschliste klingt mir immer zu sehr nach Weihnachten und Geschenken. Schlussendlich kauf ich mir die Bücher ja meistens selbst, da brauch ich keine Wünsche äußern, sondern eine Gedächtnisstütze. Deswegen Merkliste.

Die nun folgenden Bücher stehen nun also auf meiner Merkliste. Teilweise schon länger, teilweise sehr frisch. Vielleicht wird das ein oder andere Buch auch beim nächsten oder übernächsten Dicke-Bücher-Camp gelesen. Vielleicht frag ich mich aber auch in ein paar Monaten, warum genau ich gerade dieses Buch auf die Merkliste gesetzt habe. Vielleicht bekommen die Bücher aber auch noch Gesellschaft, wenn ich in den nächsten Wochen bis zum 31.08.2020 noch weitere Inspiration durch eure gelesenen Bücher erhalten.

Nun also: Sieben dicke Bücher, die durch das Dicke-Bücher-Camp auf meiner Merkliste gelandet sind:

"Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili. Erschienen in der Frankfurter Verlagsanstalt
Der Klassiker im Dicke-Bücher-Camp. Jedes Jahr überlege ich, ob ich mich daran wage. Jedes Jahr trau ich mich wieder nicht. Ich sollte mir schon jetzt vornehmen, dass ich das Buch beim Dicke-Bücher-Camp 2021 lese. Vielleicht klappt es ja, wenn ich ein paar Mitleser*innen finde. Brilka-Leseclub 2021, anyone?

"Vielleicht solltest du mal mit jemandem darüber reden" von Lori Gottlieb. Erschienen bei hanserblau.
Das Buch ist im April diesen Jahres erschienen und weil ich bisher keine Berührungspunkte mit Therapien hatte, bin ich arg neugierig, was eine Therapeutin über ihre eigene Psychotherapie nach einer Trennung berichtet.

"Crazy Rich Girlfriend" von Kevin Kwan. Erschienen bei Kein & Aber.
Letztes Jahr hab ich den ersten Teil der Reihe gelesen und ich weiß gar nicht, wieso ich mir den zweiten Band immer noch nicht geholt habe. Letztens habe ich dafür endlich einmal die Verfilmung gesehen und muss sagen ... die ist gar nicht mal so gut. Leider. Nichtsdestotrotz hätte ich gerade Lust auf Sommer mit Köpfchen.

"Ein einfaches Leben" von Min Jin Lee. Erscheinen bei dtv.
Eine Familiengeschichte über koreanische Einwanderer in Japan und die Wege des Schicksals. Wäre für den Blick über den Tellerrand sehr interessant.

"Der Geruch des Paradieses" von Elif Shafak. Erschienen bei Kein & Aber.
Von Elif Shafak habe ich bereits "Ehre" im diesjährigen Dicke-Bücher-Camp gelesen und war so hingerissen von ihrem Schreistil (der Geschichte selbst geb ich ein paar Punkte Abzug, weil es sich das Ende doch arg einfach macht), dass ich auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen möchte. Gut, dass sie anscheinend einige Bücher mit mehr als 500 Seiten geschrieben hat. 

"Gebrandmarkt" von Ibram X. Kendi. Erschienen bei C.H.Beck.
Das Dicke-Bücher-Camp ist ja nicht nur zum Vergnügen alleine da, sondern auch, um mal den Horizont zu erweitern und zu lernen. Da passt "Gebrandmarkt" sehr gut und noch besser passt es, dass Herr Gatsby das Buch einfach schon mal im Bücherregal stehen hat, was ich nicht wusste. 

"Alle, außer mir" von Francesca Melandri. Erschienen beim Verlag Klaus Wagenbach.
2018 wurde dieses Buch zum Lieblingsbuch der unabhängigen Buchhandlungen gekürt, es geht um Italien und um eine Familiengeschichte und um noch viel mehr. Letztens hatte ich es in einer Buchhandlung schon in der Hand, hab mich aber dann doch dagegen entschieden. Bald ist es aber bestimmt soweit. Bestimmt!

Nun bin ich aber gespannt: Welche Bücher habt ihr durch das Dicke-Bücher-Camp entdeckt? Welche Bücher mit mehr als 500 Seiten stehen schon auf eurer Merkliste und warten ungeduldig auf ihre Übernachtung im Dicke-Bücher-Camp? Und hab ich vielleicht DEN Liebling des Jahres vergessen?

Kommentare:

Livia hat gesagt…

Hey liebe Marina

Auch wenn du es sicher schon oft gehört und gelesen hast "Das achte Leben (für Brilka) ist einfach soooo ein grandioses Buch, das solltest du dir unbedingt bald gönnen und nicht bis zum nächsten Jahr warten. Die 1280 Seiten fliegen nur so dahin und du wirst sicher ganz viele buchige Sternstunden damit erleben.

"Vielleicht solltest du mal mit jemandem reden" und "Der Geruch des Paradieses" sind bei mir auch auf die Wunschliste gewandert. Und dazu noch "Überbitten", "4321", "Ein Baum wächst in Brooklyn" und "Unter Leuten" möchte ich auch endlich bald einmal lesen.


Alles Liebe und ich bin gespannt, welche dicken Bücher wir alle noch entecken werden
Livia

Marina hat gesagt…

Hallo Livia,
es wird auch mit jedem Post bei Instagram zu Brilka schwieriger der Versuchung zu widerstehen und das Buch doch noch fix in das diesjährige Dicke-Bücher-Camp noch einzuschieben ... ;)