Dienstag, 24. Oktober 2017

10 Jahre Nordbreze und so. 10 Buchempfehlungen oder so. Tag 7: Buchrevier.


Liebe Marina,
ich muss zugeben, es war dieser kranke Blogname ‚Nordbreze und so’, der mir sofort gefallen hat. Seitdem bist du auf meinem Radar und ich klammheimlicher Fan. Nachdem ich seit Jahren darunter leide, dass mein Blog in deiner Blogroll gar nicht auftaucht, habe ich mich jetzt sehr gefreut, dass ich zu den zehn ausgewählten Bloggern gehöre, die zu deinem Blogjubiläum eine Buchempfehlung geben dürfen.
Ich habe gar nicht so lange nachdenken müssen und sofort ein Buch aus dem Regal gezogen, von dem ich nahezu sicher bin, dass du es mögen wirst. Und zwar den Debütroman von Nino Haratischwili „Juja“. Ich habe auf deinem Blog geschaut – da taucht Nino, die zu meinen Lieblingsautorinnen gehört, nicht auf. Ich bin fast ein wenig neidisch, dass du die wunderbare Geschichtenwelt dieser Autorin noch entdecken kannst. Wenn dir „Juja“ gefallen sollte, warten noch ihre beiden weiteren Romane „Mein sanfter Zwilling“ und der Mega-Schmöcker „Das achte Leben (für Brilka)“ auf Dich.  Im Herbst 2018 erscheint dann Ninos neuester Roman bei der FVA. Ach ja, wenn Du wissen willst, worum es in Juja geht, dann klick mal auf die Besprechung bei mir im Buchrevier
Happy Blog-Birthday und auf die nächsten zehn Brezen-Jahre! 

Herzliche Grüße


Uh, das tut weh. Erst meinen höchstkreativen Blognamen beleidigen und dann auch noch dezent auf den fehlenden Link im Blogroll aufmerksam machen. Solche Geburtstagsgäste mag ich am liebsten. Letzteres wurde sofort behoben, denn Tobias schreibt im Buchrevier ganz besondere Buchkritiken, die sich von der Masse abheben (und dass wir über "Außer sich" von Sasha Marianna Salzmann exakt dasselbe denken, unterstreicht das gegenseitige Fantum nur noch).

Schockierenderweise habe ich von "Juja" bisher wirklich nichts gehört. Wahrscheinlich war ich von der Aussicht auf "Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili so erschlagen und eingeschüchtert, dass ich weder dieses Werk noch andere Bücher von ihr jemals in die Hand genommen habe. Inhaltlich klingt es aber sehr interessant und auch die Tatsache, dass nächstes Jahr ein weiteres Buch bei einem meiner Lieblingsverlage (Fähnchen hoch für die Frankfurter Verlagsanstalt!) erscheint, klingt doch sehr vielversprechend.

Auf die Merkliste ist "Juja" schon mal gewandert! Und sobald ich es gelesen habe, werde ich dir und euch und allen davon berichten!

----------

Zum 10-jährigen Jubiläum meines Blog wünsche ich mir von 10 lieben Menschen 10 Buchempfehlungen. Alle Infos zu dieser Reihe und zum dazugehörigen Gewinnspiel findet ihr hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Problemen beim Absenden der Kommentare. Sollte dein Kommentar nicht direkt sichtbar sein, versuche es noch einmal mit einem Google-Konto oder melde dich bei mir über das Kontaktformular.