Mittwoch, 25. Oktober 2017

10 Jahre Nordbreze und so. 10 Buchempfehlungen oder so. Tag 8: Die Liebe zu den Büchern.


Liebe Marina, ich habe ja immer ein bisschen Angst, wenn mich ein anderer Büchermensch nach einem Buchtipp fragt. Die Wahrscheinlichkeit, dass du alles davon schon kennst und gelesen hast, ist sehr hoch. Natürlich habe ich deine Anfrage trotzdem nicht abgelehnt, denn einer der zehn tollen Menschen zu sein, die dir ein Buch empfehlen dürfen, ist ja irgendwie auch eine Ehre. Ich wünsche dir einen fantastischen Bloggeburtstag und hoffe, dass es mindestens noch die nächsten zehn Jahre hier weitergeht. Damit wir möglichst viele tolle Bücher empfohlen bekommen, die wir unbedingt kaufen müssen.

Ich versuche jetzt mein Glück und werfe hiermit feierlich „bleiben“ von Judith W. Taschler in die Runde. Ich hatte keinerlei Erwartungen an das Buch und die Autorin und habe es wahrscheinlich deshalb in kurzer Zeit regelrecht verschlungen. Taschler erzählt hier eine äußerst bewegende und mitreißende Geschichte, die besonders durch ihren Erzählstil geprägt wird und eine große Bandbreite an Emotionen bedient. Am Ende ist es aber einfach nur tragisch und ich persönlich war kurz sprachlos. Aus genau diesem Grund, und weil ich denke, dass die Autorin eine großartige Erzählerin ist, solltest du dieses Buch unbedingt mal lesen. Ich könnte mir zumindest vorstellen, dass es auch dir gefallen könnte.


Die Angst, anderen Buchmenschen Bücher zu empfehlen kenne ich recht gut. Beziehungsweise würde ich gerne sehr viel öfter Bücher verschenken, ich habe aber immer Angst, dass der Beschenkte, das Buch schon hat. Aber ein bisschen Risiko muss sein. Deswegen freut mich hier auch jede Buchempfehlung so sehr, weil daraus auch immer etwas sehr persönliches spricht.

Und persönlich ist ein wunderbares Stichwort für Petzi, die wohl zu den Bloggern gehört, die ich in den letzten Jahren am häufigsten gesehen habe. München-Homebase sei Dank! 

Von Judith W. Taschler hatte ich schon einmal "Roman ohne U" auf meine Merkliste gesetzt, es aber dann wieder verworfen. Mein Interesse war doch nicht groß genug. "bleiben" klingt auf den ersten Blick so, als könnte es einem ähnlichen Schicksal erliegen. Irgendwas reizt mich an der Story, aber für das große Interesse fehlt dann doch etwas. Jetzt, da mir aber Petzi das Buch empfohlen hat, könnte das den Ausschlag geben, dass das Buch länger auf der Merkliste stehen darf. Oder sogar den nächsten Schritt nimmt und ins Bücherregal einzieht. Wobei ich mir ja eigentlich insgeheim vorgenommen habe, dass ich alle Buchempfehlungen aus dieser Reihe lesen. Aber psst ... dazu demnächst mehr! 

----------

Zum 10-jährigen Jubiläum meines Blog wünsche ich mir von 10 lieben Menschen 10 Buchempfehlungen. Alle Infos zu dieser Reihe und zum dazugehörigen Gewinnspiel findet ihr hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Problemen beim Absenden der Kommentare. Sollte dein Kommentar nicht direkt sichtbar sein, versuche es noch einmal mit einem Google-Konto oder melde dich bei mir über das Kontaktformular.