Donnerstag, 26. Oktober 2017

10 Jahre Nordbreze und so. 10 Buchempfehlungen oder so. Tag 9: Josefina.


Liebe Marina

Zehn Jahre! Ich blogge seit über neun Jahren, nur deinetwegen. Mein erster (inzwischen privater) Blogeintrag beginnt mit den Worten „Nur wegen [Marina].“ Danke dafür!

Du bekommst dafür eine Buchempfehlung von mir, obwohl ich das generell schwierig finde und bei dir besonders. Man will ja ein Buch empfehlen, von dem man glaubt, der andere könnte es gut finden, aber man selbst muss es auch gut finden, denn wer will schon ein schlechtes Buch empfehlen? Aber ich bin nicht sicher, ob ich weiß, was du gut findest. Ich versuche es deswegen mit einem Buch, von dem ich gerne wüsste, ob du es gut findest: Lethargie von Wojciech Kuczok. Man muss sich nicht speziell für die polnische Gesellschaft interessieren, um die Beobachtungen und die Sprache in dem Buch gut zu finden. Die Perspektive und Innensicht gibt Blick auf das Leben der Figuren, die sich mit alltäglichen, zwischenmenschlichen und finanziellen Zwängen konfrontiert sehen und dabei zwischen kindlichem Trotz und Emanzipation schwanken; dabei ist das Buch ebenso lakonisch wie präzise in der Beschreibung von der Absurdität des Lebens.

Als Extra empfehle ich dir zusätzlich auch noch Greasy Lake und andere Geschichten von T. C. Boyle, weil ich weiß, dass du Kurzgeschichten nicht magst, ich aber schon. Man muss auch mal egoistisch sein und das ist eine ziemlich gute Sammlung ziemlich guter Kurzgeschichten.
Ich leihe dir beide Bücher auch gerne, komm mal wieder in den Norden! 

In ewiger Bloggerliebe


Meine liebste Josefina! Wir haben uns in einem Forum kennengelernt, als Foren noch im Trend lagen und niemand was von Facebook, Twitter oder Instagram gehört hat. Auch das Bloggen war noch neu und frisch. 

Josefina ist aber nicht einfach nur eine Internet-Freundin, wir kennen uns auch in echt. Hamburg verbindet. Und so schmerzt es mich gar sehr, dass wir uns aufgrund der großen Kilometerdifferenz zwischen Hamburg und München nicht mehr so oft sehen. Zum Glück gibt es das Internet. Um den Bogen wieder zu schließen.

Lustigerweise habe ich "Lethargie" von Kuczok im Bücherregal stehen, weil Josefina es Herrn Gatsby und mir geschenkt hat. Gelesen habe ich es aber augenscheinlich noch nicht, obwohl es so vielversprechend klingt. Aber das tun diese fiesen Bücher ja meistens. 

Mit den Kurzgeschichten hat Josefina auch Recht. Ich tu mir da immer noch schwer. Manchmal mag ich sie, meistens dann doch wieder nicht. Aber T. C. Boyle klingt vielversprechend. Bis zum nächsten Hamburg-Besuch habe ich hoffentlich eines der beiden Bücher gelesen. Ansonsten muss ich leider, leider im hohen Norden bleiben.

----------

Zum 10-jährigen Jubiläum meines Blog wünsche ich mir von 10 lieben Menschen 10 Buchempfehlungen. Alle Infos zu dieser Reihe und zum dazugehörigen Gewinnspiel findet ihr hier.

1 Kommentar:

  1. Hallo, liebe Bloggeburtstagsmarina,

    alles alles alles Liebe zu deinem zehnjährigen Jubiläum! Auf die nächsten zehn Jahre - mindestens!

    Jetzt hab ich es auch endlich mal geschafft, alle bisherigen Empfehlungen durchzulesen. Und was soll ich sagen: Meine Wunschliste ist schon wieder ganz schön gewachsen.

    Und damit deine vielleicht auch noch um ein Buch wächst, empfehle ich dir auch ein ganz besonderes Buch: 'Ein Leben mehr' von Jocelyne Saucier. Dieser Roman ist einfach nur schön und dabei auch ein bisschen traurig und hinterher will man einfach nur jemanden umarmen und das Leben schön finden. Ich kann mir gut vorstellen, dass er dir auch gefällt.

    Viele liebe Grüße aus Leipzig!
    Johanna

    AntwortenLöschen