Montag, 11. Oktober 2010

Fast wie von selbst.

Photobucket

Eigentlich ging es um die Haare, aber habe ich eigentlich schon meinen neuen liebsten Lieblingspulli hergezeigt, der kein Pulli ist, weil mit kurzen Ärmeln, aber mit extraweiter Halspartie? Awwww. So allerliebst und kuschelig. Man kann dort sehr gut einen dicken Schal drin verstecken, so wie heute geschehen. Weil es nämlich heute sehr kalt draussen war. Trotz Fleecejacke und Mantel. Und Flauschekuschelpulli.
Grausam, aber wahr.

Dafür waren heute endlich wieder alle Kollegen da, und das war allerliebst, man hat gefragt wie es mir so geht und was ich so gemacht habe und das fand ich sehr fein, wenn man dafür extra zu mir kommt (das sind schließlich auch mindestens 10 Meter!) in meine kleine Ecke, in meine kleine, einsame Ecke, weil ich nämlich heute wirklich ganz alleine da war - das widerspricht sich jetzt mit der Aussage, dass alle Kollegen wieder da waren, ich kann das erklären, alle anderen Kollegen waren auf der Buchmesse, nur drei nicht und von denen drei war heute nur ich da. Ja. So ist das. Dings. Egal. Jedenfalls fand ich das allerliebst. Insbesondere wenn man sich dann noch danach erkundigt wie es Hasö geht. Awww. Ich mag die Leute schon ganz arg.

Und!

9 plus einmal die Schweiz!

Ich bin SO gut!

Und dann hab ich noch 6 Verlage, die gesagt haben sie machen mit, sich aber noch nicht angemeldet haben. Das wären also dann 16 Stück! Yay me!

Übrigens habe ich jetzt auch schon die Hälfte des Praktikums hinter mir. Langsam sollte ich mir Gedanken machen worüber ich meinen Praxisbericht schreibe.

Aber.

Ende Praktikum bedeutet auch Anfang Finnland. Panik erfasst mich immer noch bei diesem Gedanken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen