Mittwoch, 26. März 2008

Ein Lied das uns gut durch die Nacht bringt.


Wir befinden uns seit heute Mittag in der Testphase "Anti-Nägel-Kauen-für-Dummies". Ja, ich habe es getan. Nach reiflicher Überlegung leistete ich mir nun doch diesen eigenartigen Stift für den unglaublichen Betrag von 2,45 Euro, der einen angeblich davon abhält an den Fingernägeln zu kauen. Bitterstoffe! Wie sagte Heidi so schön? "Ist bestimmt vergiftet!"Danke.
Genau das wollte ich hören.
Erste Geschmackstest ergaben ... Gott, schmeckt das ekelig! Bitter! Bitterstoffe! Und bäh. Ich mag ja schon keine Bitterschokolade aus eben jenem Grund.
Nunja. Wir werden sehen wie lange ich das Experiment durchhalte. Vielleicht schaffe ich es mal länger als eine Woche auszuhalten. Denn schließlich sind wir ja kein Kind (!!!) mehr.

Seit Montag habe ich nun endlich Biss zum Abendrot beendet und erwähnte ich schon, dass August noch sehr weit weg und englisch überschätzt ist? Was mache ich nur? Was mache ich nur? Ja, das sind erste Zeichen von Entzug und Sucht, ich kenne mich da aus, ich gucke House (OMG, das reimt sich ... und bei OMG muss ich dank Mitazubine jetzt immer an OME denken, denn sie erwähnte, dass es Freaks gibt, die schreiben statt eben jedem OMG OME für Oh my Edward ... wir reden nicht darüber ...). Jedenfalls kann ich Alices Begeisterung nachvollziehen. Sowas von Neunzehnhundertachtzehn! Yay. Hach, hach, hach. Freue mich schon mal vor für den Film, möchte einen Arbeitskinogang organisieren mit schmachtenden Buchhändlerinnen und überhaupt! Kann ich nicht darüber meine Hausarbeit schreiben? 15 Seiten Edwardanschmachten? Bitte, please? Wobei ich ja von Heidi nun die BBC-Version von Stolz und Vorurteil bekommen habe und ich mir nun am Wochenende die vier Stunden Jane Austen antuen werde und wenn es mir gefällt, schreiben wir darüber. Schluss aus.
Auch wenn es niemanden interessiert, außer mich, aber das ist ja die hauptsache, jedenfalls freue ich mich gerade über den nur noch zwei Tage entfernten Urlaub. OMG (...) eine Woche und einen Tag frei! Urlaub! Mein letzter Urlaub ist ... sehr lange her, bestimmt. Keine Ahnung wann. Gutes Zeichen, dass er schon länger her ist. Oder, dass ich langsam vergesslich und demzufolge alt werde. Beides nicht sehr erstrebenswert, nein danke. Tick-tack-tick-tack. Nein, wir sprechen nicht darüber, dass ist die Bitterstoffvergiftung. Muss später in meiner House-Apotheke nachsehen, ob sowas schon mal behandelt wurde. Immer noch große Liebe für dieses Buch. Hach. Ja, es wirkt freakig mit dem Buch vor dem Fernseher zu sitzen, aber. Anscheinend ist es Grundvoraussetzung für einen Buchhändler freakig zu sein. Warum sagte man mir das nicht vorher? Warum??? Dann ... dann ... dann ... ja, was dann?Lassen wir das. Schmeißen wir lieber noch eine Folge Vicodin ein und entfernen uns langsam vom PC.
Holzfällen ist so nebenbei noch erwähnt ein sehr eigenartiges Buch. Wenn ich noch einmal den Satz "... dachte er in dem Ohrensessel" lesen muss, dann werde ich weinen. Möchte auch einen Ohrensessel. Geringfügige Platzprobleme hindern mich am Kauf. Aber. Irgendwann mal, ne. Irgendwann muss man ja mal ausziehen, oder so. Erwachsen, erwachsen! Oder so ähnlich. Wenn mir jemand die Wohnung zahlt, bitte. Danke. Als Gegenleistung kann ich mit eigenartigen Geschichten, Anektoden (oder so) und Freunden dienen. Sehr unterhaltsam das ganze. Andere buchen sowas für ihre Hochzeit ...
Bevor wir dieses Thema jetzt noch ausweiten, hören wir lieber mal auf die Stimme aus dem Off, die uns zur Mäßigung ruft. Ruft! Ruft!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Problemen beim Absenden der Kommentare. Sollte dein Kommentar nicht direkt sichtbar sein, versuche es noch einmal mit einem Google-Konto oder melde dich bei mir über das Kontaktformular.