Samstag, 31. Januar 2009

Nennt mich Königin, nennt mich Messias, nennt mich Buchhändlerin!


Mit diesem Icon hat es angefangen, mit diesem Icon soll es aufhören.
Liebe Alle!
Ich bin seit gestern ausgebildete Buchhändlerin. Jungbuchhändlerin. Fallet auf die Knie und betet mich an. Danke, Danke, Danke.
Ich mag ja keine mündliche Prüfungen, aber die gestern war so allerliebst absonderlich, das man sie nur mögen kann. Hach.
Ersteinmal ... ich war kurz vor dem Betreten des Raumes sehr nahe an einem Zusammenbruch. Weil. Argh. Ich kann nichts und ich weiß nichts und überhaupt hab ich die letzten 2 1/2 Jahre nur so getan als wäre ich ne Buchhändler und das bin ich doch gar nicht!!!
Naja. Ich bin nicht zusammengebrochen, ich habe den Raum betreten und stand da so rum. Drei Menschen (bzw. zwei, weil mein lieber Literaturkundelehrer - OMG, ich LIEBE meinen Literaturkundelehrer und er darf mich prüfen - ständig nach draussen gelaufen ist und am PC noch was ausgedruckt hat und überhaupt ... wie immer halt ...) mir gegenüber. Ein Mann, welcher mir erklärt wie das ganze abläuft. Er ist für die Verlagssachen zuständig, was bei mir nicht so lange dauern wird, weil "Sie sind ja schließlich Sortimentsbuchhändlerin". Dann eine Frau, welche mich in eben jenem Sortiment prüfen wird. Und dann - Literaturkundelehrer in ... RICHTIG! Literaturkunde.
Von jedem der drei Menschen bekomme ich zwei Zettel, sodass nun sechs Zettel mit verschiedenen Fragen vor mir liegen. Ich darf mir von jedem Menschen einen Zettel aussuchen, dann die Frage "bearbeiten", also schon mal etwas schriftlich dazu aufschreiben und dann werde ich der Reihe nach befragt.
Fangen wir mit Verlag an.
Auswahl zwischen "Nennen Sie verschiedene Abteilungen eines Verlages" und "Nennen Sie Unterschiede im Hinblick auf Ausstattung und Preis bei den beiden vorliegenden Büchern". Vor mir liegen zwei Bücher ;-)
Ich entscheide mich relativ schnell zur ersten Frage, weil ich mir nicht sicher bin ob ich die Ausstattungsunterschiede richtig benennen kann. Eines der Bücher hat einen Folienschutzumschlag und ich weiß nicht ob das so heißt. Ansonsten wäre ein Preisunterschied gewesen, dass das eine nur 5,99 Euro kostet weil es in einer wahnsinnig großen Auflage erschienen ist. Aber. Trotzdem. Abteilungen des Verlages. Herstellung, Lektorat, Vertrieb, Werbung, Buchhaltung, Geschäftsführung, sowas. Meiner Meinung nach war ich relativ gut. Er hat mir ein bisschen geholfen bei Buchhaltung, weil es mir nicht sofort eingefallen ist und auch so hat er ein paar Mal noch nachgehackt, aber - joah. Ging. Darauf hab ich nicht wirklich gelernt (hab ichüberhaupt gelernt???) also war ich relativ zufrieden damit.
Kommen wir zum Sortiment. Ich hatte mir ja drei Warengruppen aussuchen dürfen. Modernes Antiquariat, Kinderbuch, Hobby.
Die Zettel:
1. Nennen Sie verschiedene Kinderbuchverlage und ihre Schwerpunkte
Was ist im Moment ein Trend im Kinderbuch?
Wie bereiten Sie sich auf ein Vertretergespräch in der Hobbyabteilung vor?
Und noch ein paar Fragen, die mir nicht mehr einfallen.
2. Eine stolze (!!!) Großmutter möchte für ihre 6-jährige Enkelin ein Sachbuch.
Welche Reihe empfehlen Sie?
Nennen Sie einige Kinderbuchpreise
Wie würden Sie die Hörbuchabteilung einteilen?
Welche Unterschiede gibt es bei Hörbüchern?
Gilt für Hörbücher die Buchpreisbindung?
Finden Sie den Fehler im linken Bild ... Hörbuch??????? Ähm ... ich wiederhole mich, aber HÖRBUCH???
Naja. Ich hin und her überlegt. So im Nachhinein könnte ich wohl die anderen Fragen auch beantworten, aber ich entschied mich für ... Blatt Zwei. Also Hörbuch. Ich möchte noch erwähnen, dass ich mich nicht auf Hörbuch vorbereitet habe. Aber. Ich bin etwas sehr stolz, ich hab alle Fragen beantworten können. Sachbuchreihe für 6-Jährige: Wieso? Weshalb? Warum? Weil schön bunt, viele verschiedene Themen, mit Klappen, das Kind kann richtig damit spielen. Eine andere Reihe (wo mir erst der Name nicht eingefallen ist) Meyers Bibliothek, ählich wie die erste, aber mit Folienseiten wo das Kind "hinter" Dinge gucken kann.
Kinderbuchpreise. Deutscher Kinder- und Jugendpreis. Davon hang hinten ein Poster, was ich ihnen auch sagte. Mein Literaturkundelehrer war etwas erstaunt, dass ich das aus der Entfernung lesen kann ...
Astrid-Lindgren-Preis.
Corine.
Und dann Buxte... Bulle. Ich wusste nicht mehr genau wie er hieß, wusste aber, dass Bis(s) ihn gewonnen hat. Yay.
Hörbuchabteilung. Erst einmal Kinderhörbücher und Erwachsenenhörbücher. Romane, Krimis. Sachbuch. Lyrik. Eigentlich genauso wie die anderen Abteilungen in der Buchhandlung geordnet sind.
Unterschiede. Hörbuch. Lesung. Vom Autor. Von Sprechern. (Rufus Beck zum Beispiel ... ich mag immer noch keine Hörbücher ...) Ungekürzt. Gekürzt. Hörspiel. Wie der Name schon sagt wird hier "gespielt". Musik. Verschiedene Sprecher. Ich erwähne Benjamin Blümchen und komme mir komisch vor.
Und nein, die Preisbindung gilt nicht für Hörbücher, Hörbücher haben einen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent und eine unverbindliche Preisempfehlung, an die man sich meistens hält.
Dann sollte ich noch Hörbuchverlage nennen, mir ist leider nur der Hörbuchverlag eingefallen, das war sehr schade. Naja. Audioverlag! Dings. Egal.
Letzter Punkt. Literatur.
Schnitzlers Traumnovelle oder Siegfried Lenz Schweigeminute.
Schweigeminute. In weniger als einer Minute entschieden. Ich hatte vorher schon gesagt, dass ich niemals nie freiwillig Schnitzler nehme. Und Schweigeminute hatte ich gestern noch einmal gelesen, es ist toll, es ist großartig. Hach.
Inhalt nennen, kein Problem.
Novellentypische Dinge. Kein Problem, hatte ich bei Wikipedia gestern noch nachgeguckt ... ich wusste nur nicht mehr von wem die Falkentheorie ist, aber in der Novelle ist kein Falke was ich und Lehrer beide bestätigen! Yay.
Andere Autoren empfehlen. Walser, Glavinic, Max Frisch, sowas.
Siegfried Lenz war Mitglied in der Gruppe 47 (ich WUSSTE das die Frage kommt), was ist das denn?
Literarische Gruppe, gegründet 1947 von Hans Werner Richter, "elektrischer Stuhl", Schriftsteller lesen ihre Texte vor, werden kritisiert, dürfen sich nicht äußern, andere Mitglieder: Böll, Grass, Bachmann. Yay.
Ich konnte nicht genau sagen zu welcher Zeit Schweigeminute spielt, für mich war es Jetztzeit, für Lehrer 60er, ich bin dann umgeschwängt auf 80er/90er, weil man mit Mark bezahlt, aber egal. Es wird nicht genannt. Ich wusste nur noch, dass Animal Farm im Buch vorkommt, das zweite Buch nicht mehr.
Aber sonst. Sehr zufrieden.
Besonders. Mein Literaturkundelehrer meinte, dass er am Anfang skeptisch war weil er das Buch ja vorher lesen muss und so und am Schluss hat es ihm wahnsinnig gut gefallen! Ich kann Bücher empfehlen! Als - indirekt. Nur durch meine Auswahl. Darf ich bitte kurz eingebildet sein?
Der Verlagsmensch war auch sehr erstaunt, dass nicht nur "alte Säcke wie er das Buch lesen", sondern auch junge Menschen. Und er fand das Buch auch toll.
Ich hab dann noch erwähnt, dass ich zwischen Lenz und Martin Walser "Ein liebender Mann" geschwankt habe, weil ich das Buch auch ganz toll fand weil es so "real" wirkt, aber ich Angst hatte, dass Literaturkundelehrer dann ständig was über Goethe wissen will. Sehr allerliebster Literaturkundelehrer: "Das kann ich immer noch!!!"
Joah. Klar. Prüfung ist aber aus! War eh viel zu lange ... egal.
Ergebnis:
87 Punkte und damit eine 2. Ich bin begeistert, das war mein Ziel, ich hab es erreicht, bin mächtig stolz auf mich und hiermit nun Jungbuchhändlerin. Yay me!
Mein Abschlusszeugnis der Schule ist auch wahnsinnig hübsch, einen Durchschnitt von 1,42 und eine Spalte mit nur "sehr gut" .... Ja, ich kann auch auf Streber.

Und deswegen ist es auch vollkommen in Ordnung, dass ich gestern alkoholische Getränke zu mir genommen habe. Ich darf das.
Und nun. Hach. Schön war es. Danke.

Kommentare:

arodir hat gesagt…

Ich hab eine Freundin, die ist Buchhändlerin!

Evangelina hat gesagt…

Oh Mist, das Buch! Davon hab ich nicht mehr genug besorgt ... und dabei war ich mir so sicher, dass ich noch ein Exemplar daheim hatte.

annanass hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch!

Koffer hat gesagt…

Ich habe das Buch auch! :D

Und herzlichen Glückwunsch.

Evangelina hat gesagt…

Welches? :ugly:

schildmehdchen hat gesagt…

Woohoo! Glückwunsch!