Mittwoch, 15. April 2009

Das y verkleidet sich im Fasching als b.

Da dachte ich letzten Mittwoch (also letzten Mittwoch, als die Vorlesung nicht ausgefallen ist. Also eigentlich vorletzten Mittwoch), ich hätte die schlimmste Statistikvorlesung schon gehabt. Heute wurde ich eines besseren belehrt. Ich habe nur noch versucht das abzuzeichnen was der da vorne an die Folie hinkritzelt, denn schreiben kann man das nicht nennen, welcher normale Mensch kriegt es hin, dass ein y aussieht wie ein b? Das ist - krank. Sehr. Und seine ^ (Dach) und ~ (Schlange) machten es nicht besser ...
Werde mir später das Statistikbuch angucken, ich hoffe, dass ich dann verstehe was der Herr da überhaupt uns erklären wollte. Jetzt wird mir auch klar, warum er kein Skript hat. Denn im Skript könnte man es ja lesen und dann würde wahrscheinlich keiner mehr in seine Vorlesung gehen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

In letzter Zeit kommt es immer wieder zu Problemen beim Absenden der Kommentare. Sollte dein Kommentar nicht direkt sichtbar sein, versuche es noch einmal mit einem Google-Konto oder melde dich bei mir über das Kontaktformular.